Druckdaten Digitaldruck

Mit dem Digitaldruck können wir Ihr Pappebuch nicht nur in kleinen Auflagen, sondern sogar individualisiert herstellen. Informationen zu Formaten und Farben finden Sie hier.

Druckdaten Digitaldruck

PDF/X-3:2003, eingebundenes Profil ISOcoated_v2_eci.icc
PDF/X-1a:2003 aus Office-Dokumenten und für den Digitaldruck

  • Inhaltsseiten als Doppelseiten-PDF in Produktreihenfolge
  • Umschlag inkl. Buchrücken
  • Schriften eingebettet oder in Pfade konvertiert
  • Bildauflösung mindestens 356 dpi
  • Farbbilder im CMYK- Modus
  • Schwarzweiß-Bilder im Graustufen-Modus
  • Strichbilder im Bitmap-Modus
  • Seitenanschnitt mindestens 3 mm
  • Schnittmarken und Seiteninformation
  • Stanzung als Vektorlinie in Sonderfarbe „Stanze“ auf Überdrucken anlegen
  • 3D UV-Lack (flächig und partiell) als Sonderfarbe „Lack“ auf Überdrucken anlegen
  • gerasterte kleine/feine Schriften in schwarz können problematisch sein. Deshalb können diese für ein optimales Druckergebnis in der Sonderfarbe Pantone 9C „Cool Grey“ angelegt und als fünfte Farbe verarbeitet werden
  • an Stelle von Pantone 9C „Cool Grey“ sind weitere Pantone-Sonderfarben als fünfte Farbe möglich

Druckdaten Individualisierung

Für die Individualisierung Ihres Buchs gibt es verschiedene Möglichkeiten. Im Idealfall erzeugen Sie pro individualisiertem Exemplar eine eigene Druckdatei. Wie genau das funktioniert und welche Alternativen es gibt, sollten wir in einem Beratungsgespräch herausarbeiten.

Stanzen/Schneiden von Innen- und Außenkonturen

Innen- und Außenkonturen des Pappebuchs werden als Vektorlinie in Sonderfarbe „Stanze“ auf Überdrucken angelegt. In der Grafik zu sehen ist die Kontur eines Pappebuchs in Form eines „Ü“, die Diakritika (die Ü-Punkte) liegen hier gestaltungsbedingt innen. Der U-Bogen und die Punkte werden ausgestanzt bzw. ausgeschnitten.

Für kleine Auflagen wird sich die Herstellung einer Stanze nur in Ausnahmefällen lohnen. Hier ist das Herausarbeiten der Innen- und Außenkonturen am Schneideplotter das Mittel der (ökonomischen) Wahl.

Beispiel einer "Stanze" für das Pappebuch. Gut zu erkennen ist die Anlage als Doppelseite. Für kleine Auflagen wird sich die Herstellung einer Stanze nur in Ausnahmefällen lohnen. Hier ist das Herausarbeiten der Innen- und Außenkonturen am Schneideplotter das Mittel der (ökonomischen) Wahl.

Beispiel einer „Stanze“ für das Pappebuch (Umschlag mit Buchrücken). Die Außenkontur und die kreisrunden Flächen werden ausgeschnitten. Gut zu erkennen ist die Anlage als Doppelseite (mit Rücken). Für kleine Auflagen wird sich die Herstellung einer Stanze nur in Ausnahmefällen lohnen. Hier ist das Herausarbeiten der Innen- und Außenkonturen am Schneideplotter das Mittel der (ökonomischen) Wahl.